Coronavirus auf der Insel Djerba

Aktuelle Nachrichten, Informationen und Kommentare zu Geschehnissen, die die Sicherheit in Tunesien betreffen - Polizei, Militär, Kriminalität, Schmuggel, religiöse Extremisten, Krankheiten, Gesundheitsrisiken, Streiks
Walter
Asst. SysOp
Asst. SysOp
Beiträge: 372
Registriert: Mittwoch 6. Juni 2018, 17:52

Re: Coronavirus auf der Insel Djerba

Ungelesener Beitrag von Walter » Freitag 1. Mai 2020, 14:55

Wie es scheint können ab 04.Mai 2020 Friseure wieder tätig werden.
Sollte das der Fall sein, geht es allmählich in die Normalität zurück.

Walter
Asst. SysOp
Asst. SysOp
Beiträge: 372
Registriert: Mittwoch 6. Juni 2018, 17:52

Re: Coronavirus auf der Insel Djerba

Ungelesener Beitrag von Walter » Dienstag 5. Mai 2020, 17:27

Die auf der Insel Djerba tätige Zivilgesellschaft fordert das Gesundheitsministerium auf, seine Entscheidung zu überprüfen,
die Insel als "epidemischer Schwerpunkt" zu betrachten. Dies geschieht auch in Hnsicht auf das Tourismusgeschäft.
Sollte die Insel noch lange als HotSpot für den Covid-19 gelten, wird es schwer, den Tourismus, zumindest für Europäer
wieder zu öffnen.

Walter
Asst. SysOp
Asst. SysOp
Beiträge: 372
Registriert: Mittwoch 6. Juni 2018, 17:52

Re: Coronavirus auf der Insel Djerba

Ungelesener Beitrag von Walter » Donnerstag 7. Mai 2020, 06:43

Am Mittwoch 06.05.2020 wurde beschlossen die Insel langsam wieder in die Normalität zu entlassen.
Bestimmte Luages dürfen, vorbehaltlich einer besonderen Genehmigung, wenn sie behördliche Auflagen erfüllen,
wieder Gäste von und nach Djerba ins Landesinnere befördern.

Walter
Asst. SysOp
Asst. SysOp
Beiträge: 372
Registriert: Mittwoch 6. Juni 2018, 17:52

Re: Coronavirus auf der Insel Djerba

Ungelesener Beitrag von Walter » Freitag 8. Mai 2020, 14:58

Das regionale Transportunternehmen Medenine (STRM) nimmt am Freitag 08.05.2020 seine Aktivitäten auf den Hauptstrecken
zwischen der Insel Djerba und der Hauptstadt des Gouvernements Medenine, der Ben Guerdane-Delegation und der
von Zarzis schrittweise wieder auf. Es sind vier Routen geplant oder 20% der normalen Aktivitäten von SRTM.

Das Transportunternehmen plant außerdem, seine Dienstleistungen innerhalb der Insel um 5 weitere Linien zu verstärken
und die Anzahl der betriebenen Linien auf 7 oder 50% zu erhöhen.

Walter
Asst. SysOp
Asst. SysOp
Beiträge: 372
Registriert: Mittwoch 6. Juni 2018, 17:52

Re: Coronavirus auf der Insel Djerba

Ungelesener Beitrag von Walter » Dienstag 12. Mai 2020, 12:37

Es finden auf Djerba Gespräche statt, den Tourismus für Djerba wieder in Gang zu bringen.

Unter anderem:
"Eine Überlegung ist, eine Luftbrücke auf Inselebene mit Vorsichtsmaßnahmen und Hygienemaßnahmen bei der
Begrüßung und Übergabe von Kunden zu schaffen."
Der Tourismusminister will versuchen, bevor europäische Gäste kommen, die Hotels mit Maghreb-Touristen
(insbesondere Algerier und Libyer) zu füllen.

Für den internationalen Tourismus bleibt es eng mit dem Gesundheitsprotokoll verbunden, das von den Betreibern
des Tourismussektors zwangsläufig angewendet werden sollte, sobald die ersten Kunden nach der Wiedereröffnung
der Grenzen zurückkehren.

Plan könnte sein:
Hotels werden nur zu 50% belegt.
Touristen werden nach verlassen des Flugzeugs auf Temperatur gescheckt. Ist alles OK,
werden diese in ihre Hoteles gebracht und können dort den Urlaub verbringen.
Abwarten was kommt.

Walter
Asst. SysOp
Asst. SysOp
Beiträge: 372
Registriert: Mittwoch 6. Juni 2018, 17:52

Re: Coronavirus auf der Insel Djerba

Ungelesener Beitrag von Walter » Dienstag 19. Mai 2020, 10:30

Ein neuer Covid-19 Fall der schon am 16.05.2020 auf Djerba festgestellt wurde, führte dazu, dass der
wöchentliche Matkt in Houmet Souk-Markt geschlossen wurde.

Die Gemeinde Djerba-Houmet Essouk hat daher sofort beschlossen,
den Wochenmarkt von Houmet Souk bis auf weiteres auszusetzen.

Diese Entscheidung gilt auch für Gebrauchtwarenläden in Houmet Souk, Riad und Mellita.

Die Gemeinde Houmet Souk möchte eine zweite Welle der Covid-19-Kontamination vermeiden.

Walter
Asst. SysOp
Asst. SysOp
Beiträge: 372
Registriert: Mittwoch 6. Juni 2018, 17:52

Re: Coronavirus auf der Insel Djerba

Ungelesener Beitrag von Walter » Donnerstag 21. Mai 2020, 16:15

Donnerstag 21. Mai 2020
Die Präsidenten der örtlichen Kammern der Cafébesitzer von Djerba haben beschlossen
alle Cafés am 24. oder 25. Mai 2020 wieder zu öffnen.

Sie erklärten, dass sie die notwendigen vorbeugenden Maßnahmen und Vorgaben wegen
des Coronavirus einhalten werden.

Nach den neuesten Daten der regionalen Gesundheitsverwaltung in Medenine hat die Insel Djerba
seit 18 Tagen keine neue Kontamination mehr registriert.

Walter
Asst. SysOp
Asst. SysOp
Beiträge: 372
Registriert: Mittwoch 6. Juni 2018, 17:52

Re: Coronavirus auf der Insel Djerba

Ungelesener Beitrag von Walter » Sonntag 24. Mai 2020, 15:27

24.05.2020
In einer heutigen Verlautbarung erklärt der Präsident der tunesischen Regierung, wenn der Coronavirus sich
nicht weiter bemerkbar macht, also neue große Infektionen mit dem Corona-Virus ausbleiben, der
Tourismus im Juli 2020 wieder Fahrt aufnehmen soll.

Walter
Asst. SysOp
Asst. SysOp
Beiträge: 372
Registriert: Mittwoch 6. Juni 2018, 17:52

Re: Coronavirus auf der Insel Djerba

Ungelesener Beitrag von Walter » Donnerstag 28. Mai 2020, 11:28

27.-28.05.2020
Der Fährdienst für Schüler und Lehrer von Djerba, die sich auf ihr Abitur vorbereiten, wird ab Donnerstag
teilweise wieder aufgenommen, um ausnahmsweise den Transport von Schülern und Lehrern des Gymnasiums
von Djerba Ajim anlässlich der Wiederaufnahme des Unterrichts für Abiturienten zu gewährleisten.

Nach Angaben des stellvertretenden Direktors des Fährdienstes Farhat Arayedh sind zwei Shuttles (Hin- und Rückfahrt) pro Tag vorgesehen.
Diese teilweise Wiederaufnahme der Fähre von Djerba erfolgt nach einer Aussetzung des Pendelverkehrs seit dem 22. März aufgrund des Auftretens von Covid-19 und der Schließung der Insel nach der Feststellung eines Seuchenausbruchs.

Walter
Asst. SysOp
Asst. SysOp
Beiträge: 372
Registriert: Mittwoch 6. Juni 2018, 17:52

Re: Coronavirus auf der Insel Djerba

Ungelesener Beitrag von Walter » Donnerstag 28. Mai 2020, 15:50

28. Mai 2020
Neues Hygieneprotokoll für den Tourismus in Tunesien fertiggestellt

Das neue Gesundheitsprotokoll für den tunesischen Tourismus, das vom Tunesischen Nationalen Tourismusbüro eingeführt wurde, wurde fertiggestellt und von allen Beteiligten genehmigt. Die Betreiber des Sektors müssen es ab dem 4. Juni 2020 auf die Eröffnung ihrer Betriebe anwenden.

Das Hygieneprotokoll für den tunesischen Tourismus gegen Covid-19 ist jetzt formalisiert. Es wurde von ONTT-Teams mit Hygienikern und Experten des Gesundheitsministeriums entwickelt und umfasst 250 Messungen. Es ist ein wissenschaftliches Protokoll, das für alle im Tourismussektor tätigen Einrichtungen, Hotels, Reisebüros, Touristenrestaurants, Unterhaltungszentren usw. bestimmt ist.

Nachdem es insbesondere ins Englische übersetzt wurde, wird es auch an alle Vertretungen des ONTT im Ausland gesendet, um es bekannt zu machen, aber auch an tunesische Botschaften im Ausland und ausländische Botschaften in Tunesien. Es wird auch an die Welttourismusorganisation (UNWTO) geschickt, um den Generalsekretär des UN-Gremiums zu bitten, dies bekannt zu geben.

Ziel der Umsetzung ist es, das Vertrauen der Touristen und Reisenden in Tunesien und im Ausland zu stärken, wenn strenge und unfehlbare Regeln gelten, die die gesamte Tourismuskette betreffen.

Für die Umsetzung führte die Tourismusverwaltung ein Benchmarking mit den Empfehlungen von Experten und anderen Maßnahmen durch, auch auf der Grundlage der Empfehlungen der UNWTO zu diesem Thema. Es wurde vom ISTS (Institut für Gesundheit und Sicherheit am Arbeitsplatz) validiert, nachdem es auch dem Gesundheitsministerium vorgelegt wurde, das es vollständig genehmigt hat.

Der Generaldirektor von ONTT, Nabil Bziouech, stellte klar, dass alle touristischen Einrichtungen schriftlich unterschreiben müssen, bevor sie ihre Verpflichtung zu ihrer Ehre eröffnen, dieses Gesundheitsprotokoll anzuwenden. " Am 4. Juni kann kein Hotel eröffnet werden, wenn es die Verpflichtung nicht unterzeichnet hat", warnte er.

Die Inspektoren werden kommen, um die Umsetzung zu überprüfen. In diesem Zusammenhang werden 122 Inspektoren am 29., 30. und 31. Mai 2020 in vier verschiedenen Gruppen innerhalb der Kerkouane-Hotelschulen in Hammamet, Sousse, Monastir und Djerba unter Aufsicht der Nationalen Agentur für Ausbildung eine dreitägige Schulung absolvieren. Weitere Schulungen werden Mitarbeitern im Tourismussektor angeboten.

Es ist auch ein sich entwickelndes Protokoll, das von der Gesundheitssituation abhängt, nämlich dass es gelockert werden kann, wenn sich die Situation weiter verbessert oder im Gegenteil verhärtet. Da es sich im Wesentlichen um Verhaltensregeln handelt, werden die für die Umsetzung des Protokolls erforderlichen Investitionen für den Generaldirektor von ONTT nicht finanziell hoch sein.

In den kommenden Tagen wird auch ein Werbefilm vorgestellt, der die Reise von Reisenden nach dem Aussteigen aus einem Flugzeug in Tunesien nachzeichnet und als Kommunikationsmedium dient.

Unter anderem:

Gelistete Touristenrestaurants müssen unter anderem die Abstandsmaße einhalten und Einweggeschirr und Besteck verwenden.

Das Ministerium für Tourismus und Handwerk hat heute eine Pressemitteilung herausgegeben, in der die Bedingungen festgelegt sind,
die anzuwenden sind, damit touristische Restaurants ihre Tätigkeit gemäß der Nationalen Strategie für gezielte Eindämmung wieder aufnehmen können.
Das Ministerium bestätigte, dass alle unter seiner Aufsicht eingestuften Touristenrestaurants ab dem 26. Mai unter bestimmten Bedingungen geöffnet sein können.
Die regionalen Tourismusbüros werden zunächst für die Unterstützung der Wiederaufnahme ihrer Tätigkeit verantwortlich sein. Klassifizierte touristische Restaurants müssen die physischen Distanzierungsmaßnahmen und das Tragen von Masken einhalten sowie alle im Leitfaden für Hygienemaßnahmen zur Wiederherstellung von COVID-19 vorgeschriebenen Hygienemaßnahmen anwenden.

Fachleute können den betreffenden Leitfaden auf dem Portal des Sozialministeriums einsehen. Für den Zeitraum vom 26. Mai bis 4. Juni können nur Mahlzeiten zum Mitnehmen serviert werden.

Es ist in der Tat strengstens verboten, Mahlzeiten zu servieren, die in den Räumlichkeiten von Restaurants gegessen werden. Das Tourismusministerium empfiehlt weiterhin die Verwendung von Einweggeschirr und Besteck.


Quellen:
https://www.destinationtunisie.info/pro ... -covid-19/

https://www.destinationtunisie.info/res ... ouverture/

Antworten