Italiens Migrantendebatte - Die Fake-Invasion

Nachrichten zur Migration in Tunesien und seinen Nachbarländern, sowie über Schiffsfahrten von Migranten über das Mittelmeer.
Walter
Asst. SysOp
Asst. SysOp
Beiträge: 169
Registriert: Mittwoch 6. Juni 2018, 17:52

Italiens Migrantendebatte - Die Fake-Invasion

Ungelesener Beitrag von Walter » Donnerstag 19. Juli 2018, 15:01

Veröffentlicht am 19.07.2018 von Spiegel Online

Italiens Migrantendebatte - Die Fake-Invasion

Auszug:
Gefälschte Fotos, verdrehte Zahlen und erfundene Vorfälle: In Italien wird die Flüchtlingsdebatte immer grotesker.
Hinter den vermeintlichen Nachrichten stecken politische und finanzielle Interessen.

Eine Fotoserie auf Facebook: Wasser, Zigtausende Menschen, dicht gedrängt, alles etwas unscharf.
Ein "libyscher Hafen", sagt die auf Italienisch verfasste Bildbeschriftung. Und: "Diese Fotos lässt man
dich nicht sehen, denn all diese Menschen dort warten darauf, nach Italien überzusetzen."

Tausende Italiener haben diese Fotos also endlich sehen dürfen. Viele haben sie weitergeschickt. An Freunde,
die auch die Wahrheit sehen sollen. Die ja von den großen staatstreuen Medien unterdrückt wird. Wie man sieht.

Allein: Das Foto ist eine plumpe Fälschung. Es zeigt keinen libyschen Hafen, sondern die Lagune von Venedig.
Und die Menschen standen dort vor Jahrzehnten, am 15. Juli 1989. Der Grund: Sie wollten ein Konzert von Pink Floyd erleben.


Das ganze hier:
http://www.spiegel.de/politik/ausland/i ... 18680.html

Antworten