UN-Migrationspakt: Bedingungslose Kapitulation?

Nachrichten zur Migration in Tunesien und seinen Nachbarländern, sowie über Schiffsfahrten von Migranten über das Mittelmeer.
Antworten
Walter
Asst. SysOp
Asst. SysOp
Beiträge: 249
Registriert: Mittwoch 6. Juni 2018, 17:52

UN-Migrationspakt: Bedingungslose Kapitulation?

Ungelesener Beitrag von Walter » Montag 8. Oktober 2018, 18:39

Hier ein interessanter Artikel der eventuell die Zukunft Europas und damit auch Deutschland bevorsteht.

Wegen der Länge des Artikels ein Auszug.

UN-Migrationspakt: Bedingungslose Kapitulation

Der „Globale Pakt über Sichere, Geregelte und Planmäßige Migration“, der Anfang Dezember in Marokko auf
einer UN-Vollversammlung verabschiedet werden soll, entwirft den totalitären Plan einer Gesellschaft, die das
allem anderen übergeordnete Ziel verfolgt, die bestmögliche Versorgung der Migranten aus armen Ländern durch
die Einheimischen des Westens sicherzustellen, und sie sogar mit Rechten zu versehen, die den eigenen Bürgern
nicht zustehen. Die nationale Souveränität soll im Namen des Humanismus, der Diversität, der Gleichheit und der
Menschenrechte zugunsten Fremder aufgegeben werden.

Zerstörung der Sozialstaaten
Den Grund dafür trägt er schon im Namen: Globaler Pakt für Sichere, Geregelte und Planmäßige Migration – es geht
um die uneingeschränkte Förderung der Migration und ihre Festschreibung als Menschenrecht, für das die
sogenannten „Zielländer“ einzustehen haben. Welche Länder das sind, geht eindeutig aus sämtlichen Formulierungen
der Verpflichtungen hervor: nicht etwa Saudi-Arabien oder die reichen Ölscheichtümer der arabischen Halbinsel,
die Massen von Migrantenarbeitern unter miserablen Bedingungen beschäftigen, sondern ausschließlich um Länder,
die Sozialstaaten und Rechtsstaaten sind, – kurzum, die westliche Welt. Der Globale Pakt wäre das erste von den
Vereinten Nationen vorbereitete und auf Regierungsebene ausgehandelte Dokument, das Migration zu einer
wünschenswerten, positiven und zu fördernden Entwicklung erklärte und die Regierungen verpflichtete, in diesem
Sinne zu handeln, erklären die Initiatoren des Globalen Paktes, die Internationale Organisation für Migration.

Bemerkenswert dabei ist, was der Globale Pakt nicht enthält: Er enthält keinerlei Verpflichtungen den nationalen
Bürgern der Zielländer gegenüber, weder von Seiten ihrer eigenen Staaten, noch von den Migranten.

Quelle: Bitte "Ich unterstütze bereits" anklicken. Dann geht es zum Artikel ohne Kosten!

https://www.tichyseinblick.de/kolumnen/ ... share=news

Ideengeber der UN:
https://de.wikipedia.org/wiki/Richard_N ... ve-Kalergi

Angela Merkel erhielt Kalergi-Preis
Bundeskanzlerin Dr. Angela Merkel wurde 2010 mit dem „Europapreis“ der „Coudenhove-Kalergi Stiftung“ ausgezeichnet.
Frau Dr. Merkel betonte bei der Entgegennahme des Preises, die Auszeichnung sei ihr Ansporn, mit ihrer Arbeit für Europa
engagiert fortzufahren. Im Sinn der UN.

Benutzeravatar
Rolf
SysOp
SysOp
Beiträge: 88
Registriert: Dienstag 5. Juni 2018, 00:51

Re: UN-Migrationspakt: Bedingungslose Kapitulation?

Ungelesener Beitrag von Rolf » Montag 8. Oktober 2018, 21:17

Bereits vor 6 Monaten, am 19.04.2018, wurde dieses Thema in einer "aktuellen Stunde" im Deutschen Bundestag behandelt. Im Archiv des Bundestages ist dazu dieser Text mit Aussagen aus den einzelnen Parteien zu finden:

https://www.bundestag.de/dokumente/text ... ung/550900

Walter
Asst. SysOp
Asst. SysOp
Beiträge: 249
Registriert: Mittwoch 6. Juni 2018, 17:52

Re: UN-Migrationspakt: Bedingungslose Kapitulation?

Ungelesener Beitrag von Walter » Dienstag 9. Oktober 2018, 12:43

Jede Medaille hat zwei Seiten. Die einen bejubeln diesen Migrationspakt, andere weisen ganz sachlich auf
bestehende und kommende Probleme hin.

Aus verschiedenen Artikeln (es gibt mehrere) und den anschliessenden Kommentaren, kann jeder für sich ableiten wer
Interesse an einer Migration Afrika - Europa haben könnte.

https://www.auswaertiges-amt.de/de/auss ... vn/2118966

https://www.epochtimes.de/politik/welt/ ... 94308.html

https://fassadenkratzer.wordpress.com/2 ... t-der-uno/

Antworten