Gegen eventuelle Langeweile: Rezept für tunesisches Grießbrot

Themen zu Geschichte und Kunst in Tunesien, Museen, Archäologie, Sehenswürdigkeiten.
Walter
Asst. SysOp
Asst. SysOp
Beiträge: 344
Registriert: Mittwoch 6. Juni 2018, 17:52

Gegen eventuelle Langeweile: Rezept für tunesisches Grießbrot

Ungelesener Beitrag von Walter » Donnerstag 19. März 2020, 10:15

Wer Lust hat und in diesen Zeiten zu Hause bleiben muss, kann sich ja mal im Brot backen üben.

Zutaten:
400 g feiner Grieß
200 g Mehl
1 Beutel Trockenhefe
1 rohes Ei
2 Esslöffel Olivenöl
2 Teelöffel Getreidemischung für Brot (Anis, Nigella, Sesam) /

1 TL Teelöffel Getreidemischung für Brot (Anis, Nigella, Sesam)in den Teig geben,
(1 TL Teelöffel Getreidemischung aufheben, kommt zum Schluss auf das Brot!)
1 TL: auf das Eigelb darüber
1 Teelöffel Salz
125 ml lauwarmes Wasser
1 Eigelb zum Bürsten des Brotes vor dem Backen.

Mehl, Grieß und Salz in eine große Schüssel geben und alles gut mischen.
Fügen Sie das Ei, Olivenöl und die Getreidemischung hinzu.

In einem Behälter gut mischen: warmes Wasser mit Trockenhefe dazu.

Gießen Sie die Wasser-Hefe-Mischung in eine Schüssel und nochmals mischen.
Danach 20 Minuten lang gut mit den Händen kneten.

Den Teig mit einem Handtuch abdecken und an einem warmen Ort etwa eine Stunde lang wachsen lassen.
Anschliessend den Teig in einer geölten Auflaufform ausrollen.

Das Brot mit dem Eigelb bestreichen und die Oberfläche mit den restlichen Körnern bestreuen.
Abdecken und eine halbe Stunde stehen lassen.

In den auf 200 ° vorgeheizten Backofen ca. 30 Minuten stellen, das Brot beobachten.
Es ist fertig, wenn es gut gebräunt ist. Meistens.

Antworten