27.06.2019: 2 Selbstmordanschläge in Tunis

Aktuelle Nachrichten, Informationen und Kommentare zu Geschehnissen, die die Sicherheit in Tunesien betreffen - Polizei, Militär, Kriminalität, Schmuggel, religiöse Extremisten, Krankheiten, Gesundheitsrisiken, Streiks
Antworten
Saharni
Asst. SysOp
Asst. SysOp
Beiträge: 39
Registriert: Dienstag 12. Juni 2018, 18:14

27.06.2019: 2 Selbstmordanschläge in Tunis

Ungelesener Beitrag von Saharni » Donnerstag 27. Juni 2019, 14:00

In Tunis sind bei zwei Selbstmordanschlägen mindestens neun Menschen verletzt worden. Ein Polizist starb.
Der erste Selbstmordanschlag ereignete sich nahe der französischen Botschaft Nach Ministeriumsangaben wurden zwei Polizisten und drei Passanten verletzt. Ein Polizist erlag später seinen Verletzungen. Der zweite Anschlag ereignete sich an einem Stützpunkt der Nationalgarde und der Kriminalpolizei. Dabei seien vier Sicherheitsleute verletzt worden.
Livestream:
https://www.youtube.com/watch?v=6g2KX6svCfA
https://www.tunisienumerique.com/en-dir ... de-gaulle/

Benutzeravatar
Rolf
SysOp
SysOp
Beiträge: 96
Registriert: Dienstag 5. Juni 2018, 00:51

Re: 2 Selbstmordanschläge in Tunis

Ungelesener Beitrag von Rolf » Donnerstag 27. Juni 2019, 18:42

Ein terroristischer Anschlag soll in erster Linie durch die Auswahl seines Zieles und die Bedeutung der Tat und/or die Größe des Schadens od die Zahl der Getöteten imponieren bzw., wie der Name sagt, Terror (Schrecken) verbreiten.

Es handelt sich hier, meiner Meinung nach, nicht um terroristische Anschläge, sondern um einen vorrangig politisch motivierten Anschlag auf eine Polizeitruppe einerseits und einen Anschlag auf das Gebäude einer Spezialeinheit der Nationalgarde andererseits.

Hierfür sprechen die, ausweislich der Bilder vom Tatort, geringen Auswirkungen der Explosion hervorgerufen durch einen Sprengstoffgürtel (1 toter Polizist, 4 Verletzte). Die Wahl der ZIele (zweiter Tatort: Explosion vor der Hintertüre einer Polizeistation, 4 Verletzte) spricht weder für die Auswahl eines prominenten Zieles noch für einen Anschlag, der wegen seiner Ausgefeiltheit, Perfidie oder wegen des großen Schadens einen ernsthaften Schrecken säen kann.

Aufgrund der oben genannten Überlegungen sehe ich keinen Grund dafür, anzunehmen, daß sich aufgrund dieser Anschläge vom heutigen Tage die Gefahr für Touristen erhöht oder die generelle Sicherheitslage in Tunesien verschlechtert hat.

Nichstdestotrotz wird im Gedächtnis von Touristen, die Tunesien bald besuchen wollen, der in den Medien zumeist verwendete Titel "Terror-Anschlag" hängenbleiben und so einige mögen sich nun dazu entscheiden, lieber nicht mehr nach Tunesien zu fahren.
Doch - wie hoch ist die Gefahr für Touristen, wenn sich die Anschläge nur, und das gezielt, gegen Sicherheitskräfte gerichtet haben?

Letztlich muß es jeder für sich selbst entscheiden, ob er seinen Urlaub antritt oder nicht - und beide dieser Entscheidungen verdienen Respekt.

Antworten