Boot vor Kerkennah in Tunesien gesunken, viele Opfer

Nachrichten zur Migration in Tunesien und seinen Nachbarländern, sowie über Schiffsfahrten von Migranten über das Mittelmeer.
Antworten
Benutzeravatar
Rolf
SysOp
SysOp
Beiträge: 28
Registriert: Dienstag 5. Juni 2018, 00:51

Boot vor Kerkennah in Tunesien gesunken, viele Opfer

Ungelesener Beitrag von Rolf » Mittwoch 6. Juni 2018, 00:40

In ein Boot, auf sich etwa 180 Migranten befanden, ist am Sonntag, 3.Juni, vor der Ostküste Tunesiens, nahe der Insel Kerkennah, Wasser hineingelaufen und es ist anschließend umgeschlagen.

Bislang wurden 68 Passagiere gerettet, darunter 59 Tunesier, 2 Marokkaner, 1 Libyer, 1 Kameruner, 2 Bürger aus Mali und 2 Bürger der Elfenbeinküste - und 63 Tote geborgen.

Das Boot hatte die Insel am Samstagabend verlassen und Sonntag Vormittag einen Notruf gesendet. Die tunesische Marine kam den Schiffsbrüchigen zur Hilfe und setzte dabei mehrere Boote, Helikopter und Taucher ein. Überlebende berichteten der tunesischen Presse, daß sie für die Fahrt 2000-3000 tunesische Dinar, also etwa 650-1000 Euro, gezahlt hatten.

Benutzeravatar
Rolf
SysOp
SysOp
Beiträge: 28
Registriert: Dienstag 5. Juni 2018, 00:51

Re: Boot vor Kerkennah in Tunesien gesunken

Ungelesener Beitrag von Rolf » Mittwoch 6. Juni 2018, 00:49

Am Dienstagabend, 5.Juni demonstrierten in El Hamma und Tataouine, wo anscheinend viele der Toten gewohnt hatten, anläßlich des Unglücks gegen die Regierung. Es wurden Parolen gerufen wie "Mörder unserer Kinder", "Nieder mit der Regierung" und "die Menschen wollen wieder EnNahdha" (die größte tunesische islamische Partei).

Benutzeravatar
Rolf
SysOp
SysOp
Beiträge: 28
Registriert: Dienstag 5. Juni 2018, 00:51

Re: Boot vor Kerkennah in Tunesien gesunken

Ungelesener Beitrag von Rolf » Mittwoch 6. Juni 2018, 18:17

Gestern wurden, als Reaktion auf das Unglück, mehrere, meistens lokale, auch leitende, Personen bei der Polizei und der Nationalgarde - und heute auch der Innenminister Tunesiens entlassen. Die Personen wurden zumeist beschuldigt, nicht genug gegen die Migrationsversuche nach Europa unternommen, bzw. sogar "weggesehen" zu haben.

Benutzeravatar
Rolf
SysOp
SysOp
Beiträge: 28
Registriert: Dienstag 5. Juni 2018, 00:51

Re: Boot vor Kerkennah in Tunesien gesunken, viele Opfer

Ungelesener Beitrag von Rolf » Freitag 8. Juni 2018, 00:33

Bisher wurden nunmehr 73 Tote geborgen.

Antworten